2

Die 3 schönsten Inseln Europas

Alle lieben Inseln und in Europa gibt es unzählige Inseln, die man besuchen sollte. Doch welche Inseln sind die schönsten in Europa? Besucher des Reiseportals tripadvisor haben abgestimmt und hier sind sie, die 3 schönsten Inseln in Europa:

1) Lewis und Harris, Schottland

Lewis und Harris ist der Name der größten schottischen Insel (Äußere Hebriden). Was diese Insel so überaus spannend macht, sind äußerst gegensätzliche Landschaften (Strände, Berge, etc.) und faszinierende Menschenwerke (Steinanlagen, Steingebäude, etc.).

Der nördliche Teil der rund 100 km langen und 50 km breiten Insel heißt Lewis, während der südwestliche Teil Harris genannt wird. Lewis ist vergleichsweise flach, Harris dagegen besitzt über 30 Gipfeln, die über 300 Meter hoch sind.

Auf Lewis findet man die berühmten Callanish Standing Stones, imposante freistehende Steingebilde, die um etwa 3000 vor Chr. angelegt wurden. Insgesamt handelt es sich um 12 Steinanlagen mit meist mehreren senkrecht stehenden Steinen.

Auf Harris findet man den wohl schönsten Strand Schottlands (Luskentyre). Dieser insgesamt etwa 1,3 km lange und maximal 300 m breite Strand, begeistert die seltenen Besucher jedoch durch seinen weißgoldenen Sand und das klare Meer. Selbst bei Regen sieht der Strand wunderschön aus. Etwas südlich findet man noch einige weitere schöne Sandstrände.

2) Naxos, Griechenland

Die griechische Insel Naxos liegt im Ägäischen Meer und mit einer Länge von etwa 30km und Breite von 22 km die größte Insel der Kykladen. Die Insel beeindruckt durch die imposante Burganlage, die über 150 (byzantinischen) Kirchen, das Tempeltor von Naxos (einzig erhaltenes Bauteil eines Apollon-Tempels), die über die ganze Insel verteilten Burgtürme und natürlich die sensationellen Strände mit dem türkisfarbenen Meer.

Agios Prokopios heißt einer der schönsten Strände der Insel – er liegt im Westen der Insel, rund 3 km von der Stadt Naxos (7000 Einwohner) entfernt. Der flachabfallende Strand mit glasklarem Wasser eignet sich hervorragend für Familien mit Kindern.

3) Gozo, Malta

Gozo ist mit 14 km Länge und 7 km Breite die zweitgrößte Insel des maltesischen Archipels. Auf Maltas Nachbarinsel leben nur etwa 30 000 Menschen (zum Vergleich: auf Malta leben insgesamt 357 000 Menschen), doch sie bietet zahlreiche Highlights, die einen Besuch lohnen.

Das Wahrzeichen der Insel ist das Azure Window, ein auf natürliche Weise entstandenes, 20 m hohes und 100 m breites Felsentor an der Westküste der Insel. Ein weiteres Highlight der Insel ist das sogenannte Blue Hole, eines der schönsten Tauchplätze Gozos. Dabei handelt es sich um ein etwa 15 m tiefes und 10 m breites Loch im Felsboden der Küste, das unter Wasser durch einen Tunnel mit dem offenen Meer verbunden ist.

Nahe des Azure Window und des Blue Hole findet man den sogenannten Fundus Rock, einen 50 m vor der Küste frei im Meer stehenden, 65 m hohen Kalksteinblock, der in den 1990er Jahren zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Wer eine ruhige Bucht sucht, wird bei Xlendi Bay fündig, einer fjordähnlichen Bucht, in der man auch baden kann. Einen herrlichen Sandstrand findet man dagegen in der Ramla Bay im Nordosten der Insel.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*